04
M
KSH-X - Gruppe B - Alle Ergebnisse
04.03.2017 09:22

Die Favoriten setzen sich durch! Und ein Hallenmärchen für den Dritten!

Nach dem sagenhaften Run der Gruppe A zum Einstand des 10. Kerstin Steiner Gedenk- Hallenturniers, folgte nun 2 Wochen später Gruppe B mit Organisator Peter Ofner, Florian Lorenz (RTF Sieger 2015), Rene Holzi, Patrick Häubl und Alexander Weiß. Vor dem Turnier waren sich wohl viele einig - Peter und Florian machen das Rennen und ziehen ins Finale ein.

Und so kam es dann auch. Florian Lorenz bot eine grandiose Vorstellung, sowohl Offensiv als auch Defensiv. Er gewann alle Spiele überlegen, schoss die meisten Tore (+25 !!!) und kassierte mit nur 9 Stück die Wenigsten. Damit hat er gezeigt das er bereit ist für seinen ersten ganz großen SFB Titel. 

Erwartungsgemäß folgte ihm Peter ins Finale am 17. März. Obwohl man sich, gerade gegen Florian, ein klein wenig mehr erhofft hatte, spielte Peter am Ende den zweiten Platz trocken nach Hause. 
Der lachende Dritte heisst Patrick. Mit einer beherzten Leistung holte er 4 Punkte und stand am Ende auch mit einem Torplus da. Damit hatte er sich als besserer Gruppen-Dritte für das Finale qualifziert und hat dort absolut nichts mehr zu verlieren. 

Nach seinem Auftritt bei der SFB Open 2015 und einiger Event-Auftritte kehrte Alex zurück zum SFB. Und dort zeigte er, obwohl nicht in bestform, eine solide Leistung. Vorallem im Tor war das schon sehr stark.
Für Rene hingegen lief es überhaupt nicht. Diesen Turniertag muss er einfach abhaken. Doch für ihn ist es ohnehin das Größte am Turnier selbst teilzunehmen. 

Abseits des Sportlichen gab es erneut einen LIVE Stream, welcher erneut sehr gut angenommen wurde. Wir bitten jedoch die verbalen Entgleisungen unserer jungen Nachwuchskommentatoren zu entschuldigen *lach*

Unterm Strich war auch Tag 2 bzw. Gruppe B ein Fussballfest. Jetzt freut sich alles auf das Grande-Finale am 17. März. Und hier muss die Halle beben!

DIE DUELLE


20:00 Uhr / PETER OFNER - FLORIAN LOREN 4:8

Das zuvor bezeichnete Spiel um den Gruppensieg war nur in den ersten Minuten spannend. Da waren der Bulle und die Blues auf Augenhöhe. Doch mit Fortdauer des Spiels übernahm Florian das Zepter und setzte sich am Ende dank seiner grandiosen Tormannleistung mit 8:4 durch. Damit war schon viel geschafft.


20:12 Uhr / RENE HOLZI - PATRICK HÄUBL 1:10

Nichts wurde es mit Renes Wiederholung seines Sieges gegen Patrick vor zwei Jahren. Im Gegenteil, Patrick spielte eine solide Partie und lies kein einziges Mal den Eindruck erwecken, das er nicht als Sieger vom Platz gehen wird. Auch wenn die meisten Gegentreffer für Rene erst am Ende fielen.


20:24 Uhr / PETER OFNER - ALEXANDER WEIß 6:3

Alex Rückkehr zum SFB verlief die ersten Minuten prächtig. Obwohl Peter wieder tolle Schüsse aufs Tor brachte, konnte er sich zunächst vorallem im Tor auszeichnen. Doch selbst die Führung hielt am Ende nicht, da sein zu hohes Verteidigen von Peter durchschaut wurde. 


20:36 Uhr / RENE HOLZI - FLORIAN LORENZ 0:10

Die Blues untermauerten ihre Überlegenheit auch im nächsten Spiel. Rene hatte erneut keine Chance und kam böse unter die Räder. Florian musste nur wenig eingreifen und Rene konnte gegen den gefürchteten Linksfuss einfach nichts ausrichten.


20:48 Uhr / ALEXANDER WEIß - PATRICK HÄUBL 2:4

Wesentlich spannender ging es schon in dieser Partie zu. Patrick kämpfte um seine Chance um den Einzug ins Finale. Auch Alex ging motiviert ins Spiel. Die Szenarie war ähnlich zu seinem vorigen Spiel. Im Tor zunächst gut gehalten, aber am Ende setzte sich Patrick doch verdientermaßen durch.


21:00 Uhr / PETER OFNER - RENE HOLZI 6:1

Rene ackerte, kratzte und biss sich durch die ersten Minuten. Hier verlangte er Peter alles ab. Ein Kracher nach dem Nächsten musste er abwehren. Es dauerte 2 Minuten bis das erste Tor fiel, und dann war der Bann gebrochen. Erst am Ende schraubte Peter das Torkonto nach oben.


20:12 Uhr / ALEXANDER WEIß - FLORIAN LORENZ 1:6

Zunächst schien es, als hätte Alex die passende Antwort auf den Leftfoot of Hell, aber auch nur für einige Minuten. Weil Florian eben auch im Tor alles hielt, war es nur eine Frage der Zeit bis die Treffer fallen sollten. Und das taten sie auch. Erneut ein überzeugender Sieg für die Blues.


20:24 Uhr / PETER OFNER - PATRICK HÄUBL 4:1

Das kleine Entscheidungsspiel um Platz 2. Peter musste hier schon gewinnen, Patrick hatte noch ein Spiel am Plan. Eines der spannensten Duelle des Abends. Patrick führte, Peter drehte die Partie. Bis 2 Minuten vor dem Ende war alles möglich. Erst mit der Brechstange gelang dem Bullen der 4:1 Sieg.


20:36 Uhr / ALEXANDER WEIß - RENE HOLZI 11:1

Auch hier, muss man leider sagen, war schnell für klare Verhältnisse gesorgt. Rene war schon am Ende seiner Kräfte und Alex konnte folglich sein Spiel durchbringen. Das Spiel wurde 70 Sekunden zu früh beendet. Ob das korrekt ist, darüber kann man diskutieren. Das Ergebnis hat es nicht beeinträchtigt.


20:48 Uhr / PATRICK HÄUBL - FLORIAN LORENZ 4:10

Mit einem Sensationssieg hätte Patrick noch die Chancen auf Platz 2 gehabt. Doch gegen den extrem starken Florian war nichts zu holen. Am Ende siegten die Blues auch hier überlegen und krönte sich zum Sieger der Gruppe B. Patrick wird es verschmerzen. Er ist mit einem Torplus als bester Gruppen-3er ebenfalls im Finale.


ENDTABELLE:

PLATZ 5:
RENE HOLZI
0 Punkte / 3 Tore geschossen / 37 erhalten / - 34 Tore

Turnierfazit: 

Rene versucht es jedes Jahr aufs Neue. Allein die Teilnahme am Turnier ist ihm schon sehr viel wert. Sportlich gesehen war das Turnier aber eine ziemliche 0-Runde für ihn. Er steht erst seit einigen Wochen wieder im Training. In diesem Turnier war er aber leider chancenlos.

 


PLATZ 4:
ALEXANDER WEIß
2 Punkte / 17 Tore geschossen / 17 erhalten /  0 Tore

Turnierfazit: 

Alex hat sich gut verkauft. Vorallem im Tor war sehr stark und man hatte sehr mit seiner hohen Verteidung zu kämpfen. Ihm fehlte etwas mehr Punch in der Offensive. Mit etwas mehr Toren könnte es noch weiter nach oben gehen. Trotzdem kann er zufrieden sein und wir hoffen das wir ihn demnächst wieder beim SFB sehen.

 


PLATZ 3:
PATRICK HÄUBL
4 Punkte / 19 Tore geschossen / 17 erhalten / + 2 Tore

Turnierfazit: 

Eine kleine Überraschung war das. Nicht weil er Dritter geworden ist. Viel mehr die Art wie er sich präsentiert hat. Sportlich hat es gepasst. Er hat gekämpft und auch Rückschritte und Fehler besser verarbeitet als zuletzt. Spielte lange mit um Platz 2. Das Finalticket ist sicher die beste Belohnung. Das kann er nun genießen.

 


PLATZ 2:
PETER OFNER
6 Punkte / 20 Tore geschossen / 13 erhalten / + 7 Tore

Turnierfazit: 

Auch wenn man sich etwas mehr im direkten Duell mit Florian erwartet hatte, so hat Peter am Ende seine Hausaufgaben gemacht und ist verdient ins Finale eingezogen. Nach der Auftaktniederlage hat er kühlen Kopf bewahrt und hat die, von ihm erwarteten, drei Siege eingefahren.


PLATZ 1:
FLORIAN LORENZ
8 Punkte / 34 Tore geschossen / 9 erhalten / + 25 Tore

Turnierfazit: 

In der Halle ist und war er immer stark und war meistens unter den Besten zu finden. Er war auch Road to Final Gewinner 2015. Nach seinem Comeback im letzten Jahr mit seinem Wanderpokalspiel und seiner Performance in Gruppe B dürfte eines feststehen - die Blues sind wohl so stark wie noch nie!
Er war an diesem Abend einfach zu stark für diese Gruppe und zeigte das er klar für Höheres geschaffen ist. Er ist garantiert ein Favorit um den Turniersieg! Gratulation!

 


Kommentare


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!