01
Ok
SFB King of Summer 2017
01.10.2017 10:52

DER KING OF SUMMER 2017 (im zweiten Anlauf)

Der erste SFB Single Event in diesem Jahr sollte der King of Summer sein. Ein Turnier, wo der Gewinner keinen Pokal erhält, sondern eine Krone, sowie den Titel "SFB König" für ein Jahr. 
Ursprünglich hätte das Turnier schon am 6. August 2017 stattfinden sollen. Mit 10 Teilnehmern, darunter alles was Rang und Namen hat, versammelte sich beim Platz am Laaerberg Park. Doch leider sorgte ein Wettersturz mit Platzregen für einen unausweichlichen Abbruch des Turniers. Mutig spielte man noch vier Spiele, ehe man sich für den Abbruch entschied. 

Dann hätte dieses Turnier eigentlich gar nicht mehr stattfinden sollen. Doch die demokratische Mehrheit sorgte für eine Neuaustragung mit neuer Anmeldung. Leider meldeten sich dann nicht mehr alle Teilnehmen vom letzten Mal an, doch jene die kamen, sorgten füre in Schussmatchfest. 

Einige Bilder vom Abbruch im August 2017

Der nächste Schock saß tief, als man baulich bedingt das Turnier vom Laaerberg auf in die Neuland Arena übertragen musste. Am Laaerberg hatte man die Tore abgerissen und durch Handballtore ersetzt. Angetreten waren letztendlich Peter Ofner, Thomas Ofner, Thomas Michael Ofner, Ronald Malle, Mike Kraus und Patrick Häubl.

Die Spiele:

THOMAS OFNER - THOMAS M. OFNER 0:0

Das "kleine" Ofnerderby brachte einige Chancen von Vater Thomas, doch keine die Sohn Thomas Michael ernsthaft gefährdeten. Und weil Thomas auch nicht mehr riskierte, kam am Ende lediglich ein torloses Remie gegen Thomas Michael zustande.

PATRICK HÄUBL - MIKE 1:0

Patrick agierte wie aus der Pistole geschossen. Mike tat sich zu Beginn schwer ins Spiel zu finden und kassierte schon bald den Gegentreffer. Erst gegen Ende wache Mike auf, doch Patrick lies ich im Tor nicht mehr lumpen und spielte die Führung über die Zeit.

THOMAS M. OFNER - PETER 0:3

Im Duell Neffe gegen Onkel gab es einen klaren Sieger. Peter machte Nägel mit Köpfen und führte bereits nach wenigen Minuten mit 2:0. Das dritte Tor fiel kurz vor dem Ende. Thomas Michael hatte auch nicht wirklich die Chance Peter zu gefährden.

RONALD MALLE - THOMAS OFNER 5:1

Unglaublich mit welcher Zugkraft Ronny sein erstes Spiel bestritt. Schon nach fünf Minuten stand es 3:0. Am Ende lies er Thomas keine Chance und siegte mit 5:1. Dabei traf er 3x per Innenstange ins Tor. Thomas, der sich im Tor brav warf, hatte nur das Nachschauen.

MIKE KRAUS - THOMAS M. OFNER 3:0

Mike erhöhte das Tempo, obwohl er hier ja aufpassen muss. Es dauerte zwar eine Weile, doch dann gelang ihm fast alles. Thomas Michael versuchte zwar alles, kam aber gegen den Rückstand nicht mehr an. Am Ende ein verdienter Sieg für Mike

PATRICK HÄUBL - PETER OFNER 0:1

Ein Spiel auf hohem Level. Patrick hatte die ersten guten Möglichkeiten. Erst später gesellte sich Peter ins Spiel und erzielte kurz vor Schluss das erlösende 1:0. Das Spiel war ein zusammengefasstes Ebenbild vom Pokalspiel im Frühjahr mit einem glücklichen Sieger.

RONALD MALLE - PATRICK HÄUBL 1:0

In diesem Spiel tat sich Ronny schon wesentlich schwerer. Das lag aber auch daran, das sich Patrick im Tor warf wie zu Double Trouble Zeiten. Einmal konnte er aber nichts machen und gelang Ronny ein knapper 1:0 Sieg. 

PETER OFNER - THOMAS OFNER 0:0

Das Ofnerderby endete mit einem torlosen Remie. Das ging auf das Konto von Thomas, der sich nur im Tor verschanzte. 3x traf Peter nur knapp am Tor vorbei. Am Ende hielt Thomas 2x extrem stark und rettete so das Unentschieden.

MIKE KRAUS - PETER OFNER 0:0

Nach einem Konterheber hätte Mike in Führung gehen müssen, doch er traf nur den Pfosten. Gegen dem Ende erhöhte Peter jedoch das Tempo und traff zwei Mal die Querlatte. Am Ende ein gerechtes torloses Remie. Sehr stark von Mike.

THOMAS M. OFNER - RONALD MALLE 0:2

Auch hier setzte sich der Favorit durch. Es dauerte aber ziemlich lange bis Ronny treffen konnte. Zu beginn spielte Thomas Michael aufopfernd, konnte aber letztendlich nichts gegen Ronny ausrichten, der sich am Ende durchsetzte.

RONALD MALLE - PETER OFNER 1:2

Überfallsartig überraschte Peter Ronny mit zwei Treffern nach nur 3 Minuten. Kurios das Tor zum 2:0, als Ronny in die Orientierung verliert und Peter ins leere Tor einschiebt. Der Anschlusstreffer zum 1:2 fiel nur wenige Sekunden vor dem Ende, also zu spät. Peter gewinnt.

PATRICK HÄUBL - THOMAS M. OFNER 1:0

Eine weitere beherzte Leistung von Thomas Michael wurde nicht mit einem Treffer belohnt. Am Ende siegte Patrick mit 1:0, wobei er noch Chancen für einen höheren Sieg vorfand. Letztendlich ein verdienter Sieg für Patrick.

MIKE KRAUS - RONALD MALLE 0:0

Das Spiel der Entscheidung. Ronny riskierte alles und beschäftigte Mike extrem. Doch Mike behielt die Nerven und wehrte 2x in höchster Not mit den Zehenspitzen ab. Und weil er das 0:0 über die Zeit rettete, bescherte er so Peter den Turniersieg.

THOMAS OFNER - MIKE KRAUS 0:0

Ein weiteres Entscheidungspiel. Im letzten Spiel wagte sich Thomas zur Mittellinie und hatte so einige guten Torchancen. Für Mike ergaben sich einige Konterchancen. Doch beide konnten ihre Möglichkeiten nicht verwerten. Gerechnetes Remie.

 

ENDTABELLE:

 

1. Peter Ofner
2. Ronald Malle
3. Mike Kraus
4. Patrick Häubl
5. Thomas Ofner
6. Thomas Michael

8 Punkte / +6 Tore  -1 Tor 
7 Punkte / +9 Tore  -3 Tore
5 Punkte / +3 Tore  -1 Tor
5 Punkte / +2 Tore  -2 Tore 
4 Punkte / +1 Tor    -5 Tore
1 Punkt   / +0 Tore  -9 Tore 


Platz 1 und damit KING OF SUMMER 2017:
PETER OFNER

Hätte seinen Turniersieg fast verschlafen. Doch sportlich betrachtet überzeugte der Bulle in diesem Turnier. 6 Tore erzielt, dabei nur 1 Gegentor. Statistisch gesehen war Peter in allen Spielen der Spieler mit den meisten Torchancen. 
So gesehen konnte er seine letzten Leistungen in dieses Turnier mitnehmen und gewann am Ende zwar denkbar knapp und mit viel Glück, aber sicherlich nicht unverdient.

 

Platz 2:
RONALD MALLE

Der aktuelle Wanderpokal-Inhaber muss weiter auf seinen ersten Solotitel warten. Dabei verpasste er diesen denkbar knapp. Sogar seine Niederlage gegen Turniersieger Peter wäre verschmerzbar gewesen. Leider klappte es dann nicht mit einem Tor gegen Mike. Trotzdem war Ronny wieder ein unglaublicher Maßstab. Das sah man vor allem Spiel gegen Thomas. Er wird in den nächsten Jahren garantiert noch Titel abcashen.

Platz 3:
MIKE KRAUS

Der heimliche Sieger des Turnier ist sicherlich Mike. Der motivierte Jungvater spielt seit seinem Herzinfarkt wie ausgewechselt. Und das, obwohl er immer noch vorsichtig sein muss und noch nicht zu impulsiven Sport betreiben sollte.
Doch die Ärzte geben grünes Licht. Nach seinem tollen 10 Minuten Einsatz gegen Erich bestätigte Mike seine Leistung mit dem grandiosen 3. Platz beim Kos! Wahnsinn!

Platz 4:
PATRICK HÄUBL

Das zähe Ringen um Platz 3 hat er knapp verloren. Und das, obwohl er Mike im direkten Duell besiegt hätte. Für ihn war sicherlich auch alles drin. Er hat im Tor wieder eine tolle Leistung geboten. Auch offensiv sah das schon sehr gut aus.
Nach dem zweiten Platz beim Double Trouble kann der ehemalige Wanderpokal-Inhaber sicher auch mit dem 4. Platz beim KoS leben.

Platz 5:
THOMAS OFNER

Sein letztes Einzelturnier liegt schon lange zurück. Sein defensives Spiel auf Konter bringt in einem solchen Turnier nur leider relativ wenig. 4x 0:0 und und 1x 1:5. Ein einziges Tor wird dem Altspatz sicher auch zu wenig sein. 
Hervorzuhebne sind aber wieder einmal seine Paraden, die er vor allem gegen Bruder Peter zeigte. Es steckt sicherlich noch mehr in ihm, aber um zu siegen benötigt man auch Tore. Nur verhindern wird auf Dauer nicht funktioniern.

Platz 6:
THOMAS MICHAEL OFNER

Es war sein erstes Einzelturnier. Sein Torerfolg gegen Rene Saliger wurde ihm ja leider aufgrund der Turnierabsage vakant. In diesem Turnier hatte er leider nicht wirklich viel zu melden, doch die Art wie er spielte, sah schon sehr gut aus.
Er hat sich tapfer dagegen gestemmt. Mit mehr Spielen und Erfahrungen kommen auch sicherlich die Leistungen und erste greifbare Erfolge. Er muss nur dran bleiben. Dann kann er sicher einmal in die Fußstapfen seines Vater uns Onkels treten.

Fotos:

SFB Age of Eric

Kommentare


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!